Der Urologe ist nicht nur ein Männerarzt

Vorsorgeuntersuchung bei Frauen: Viele urologische Probleme sind auch „weiblich“! Auch wenn manchmal der Urologe als „Männerarzt“ bezeichnet wird, ist doch fast die Hälfte unserer Patienten weiblich. So werden Störungen der Blasenentleerung, wiederholte Harnwegsinfekte und sexuelle Probleme sogar häufiger bei Frauen diagnostiziert und sollten von einem kompetenten urologischen Team eingehend untersucht und behandelt werden.

Wozu die urologische Voruntersuchung bei Frauen?

Erkrankungen wie Nieren- und Harnleitersteine, aber auch Blasenkrebs (Blut im Harn) und Tumore der Nieren betreffen Frauen fast ebenso häufig wie Männer und lassen sich nur urologisch ausreichend abklären. Aus diesem Grund empfehlen wir auch Frauen eine jährliche Gesundenuntersuchung in unserem Kompetenzzentrum Frauenurologie. Auf Wunsch werden Sie bei uns auch ausschließlich von einer Urologin betreut.

Vereinbaren Sie gleich heute Ihren Termin für eine gesunde Zukunft im Urologenzentrum.